Giese Consult
Hünenberg, Schweiz
Erste Kontaktaufnahme
via Formular
Telefonischer Kontakt
nach Terminabsprache

Ausbildungsprogramm zum Short Seller

Lernen Sie im Rahmen einer 3-monatigen Ausbildung, wie Sie mit Hilfe einer vollständigen Leerverkaufsstrategie für mehrere Tage bis Wochen auf fallende Aktien setzen und so Ihr Aktienportfolio gegen fallende Kurse teilweise oder vollständig absichern und gleichzeitig Ihre Performance-Kurve glätten können!

Leerverkaufsstrategie für den Handel mit Einzelaktien

Short Selling Strategie

Faik Giese vermittelt Ihnen im Rahmen eines persönlichen Coachings eine vollständige, systematische Vorgehensweise für das Setzen auf fallende Aktienkurse.

 

Ablauf und Umfang der Ausbildung

Es handelt sich um ein Mentor-Ausbildungsprogramm, welches eine Fülle von Inhalten innerhalb von drei Monaten vermittelt.

Im Preis inbegriffen sind:

  • Eine Online-Sitzung als Einführung und Kennenlernen; Dauer bis zu 45 Minuten
  • 12 Coaching-Stunden, Dauer jeweils 45 Minuten
  • Jede Coaching-Stunde wird aufgezeichnet und im Nachgang als Download zur Verfügung gestellt
  • Unterlagen (über 90 Seiten)
  • Der Schwerpunkt der Unterlage liegt auf Beispielen und Ausführungen zum Regelwerk. Jede Seite der Unterlage, jeder enthaltene Muster-Trade, wird besprochen
  • Zusätzlich inbegriffen ist die Teilnahme an dem nächsten Short Selling Webinar (acht Webinare mit einer Dauer zwischen 70 und 100 Minuten)
  • Während der gesamten Ausbildungszeit (Minimum drei Monate): Zugang zu kombinierten Mitgliedschaft, bestehend aus dem Private Daily Planner und Short Selling Ideas Service

 

Grundlagen und Preis für das Ausbildungsprogramm

Vor Aufnahme der Ausbildung wird ein Dienstleistungsvertrag abgeschlossen, in dem unter anderem auch die Zahlungsmodalitäten, Copyright, das Recht auf Kündigung sowie Dauer und Start der ersten Periode geregelt werden.

Das Honorar beläuft sich pro Periode auf 1499 Euro bzw. 1699 SFr.

Die Minimumdauer des Programms beträgt drei Perioden. Auf Wunsch kann das Programm auch verlängert werden. Eine Periode dauert immer genau einen Monat und kann beispielsweise vom 20. Januar bis 19. Februar gehen.

 

Voraussetzungen/Annahmen
Die Umsetzung der Strategie ist unabhängig von einer speziellen Chart-Software oder Plattform.

Es wird aber vorausgesetzt, dass Teilnehmer mindestens über ein Chart-Programm mit Standardindikatoren (Gleitende Durchschnitte, Bollinger Bänder, ATR, MACD, RSI, Stochastik etc.) für die technische Analyse der Kandidaten verfügen.

Für das Scannen/Screening von Kandidaten, die vollständig oder teilweise die technischen Kriterien erfüllen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:
a) Über TradeStation
b) Mit Hilfe von AmiBroker oder jeder anderen Plattform (Wealth-Lab, Bloomberg etc.), die über einstellbare Scanner-Eigenschaften verfügt und ggf. sogar programmierbar ist

Teilnehmer, die das Programm AmiBroker verwenden, erhalten ohne Aufpreis alle von Faik Giese verwendeten Skripte für Indikatoren und die Selektion derjenigen Aktien, die die im Ausbildungsprogramm vorgestellten technischen Kriterien erfüllen.

 

Eckpunkte zur Strategie

  • Umsetzung in Einzelaktien; Schwerpunkt bilden wegen der höheren Liquidität und grösseren Titelauswahl die USA
  • Handelbar mit Risiken ab $250 pro Trade
  • Umsetzung erfolgt in liquiden Einzelaktien; die Strategie ist daher auch mit grossen Konten umsetzbar
  • Handelshäufigkeit in Abhängigkeit des Marktumfelds und zugrundegelegten Universums: 20-80 Trades pro Jahr
  • Trefferquote liegt in Abhängigkeit des Marktumfelds zwischen 40 und 65 Prozent; das Verhältnis durchschnittlicher Gewinner-zu-Verlierer liegt bei 1,7-1
  • Aufträge werden kurz vor Börsenschluss oder alternativ gegen 20 Uhr erteilt; die Kandidaten für einen Einstieg werden vor Markteröffnung identifiziert
  • Geeignet als Portfolio-Hedge zur Glättung der Performance-Kurve und dem Schutz (Hedge) vor stark fallenden Aktienkursen
  • Ebenso geeignet als ’short only‘ Strategie; Hinweis: während starker Bullenmärkte reicht die Performance auf der Short-Seite nicht an die der Long-Seite heran; die Hauptidee besteht darin, Long- und Short-Positionen während Seitwärtsbewegungen annähernd gleich zu gewichten

 

Agenda

Folgende Themen werden während der 3-monatigen Ausbildung behandelt. Die Reihenfolge der Themen kann sich dabei gegebenenfalls leicht ändern. Die Schwerpunkte (Vertiefungen) richten sich nach dem Kenntnisstand und den Bedürfnissen des jeweiligen Teilnehmers.

  • Grundlagen Short Selling: Börsenregeln, Problematiken, Short Squeeze etc.
  • Handelsphilosophie und Zielsetzung
  • Umsetzung von Signalen, inklusive Berücksichtigung von Call und Put Optionen (nur Kauf, kein Short Selling von Optionen)
  • Marktrisikomodell ür die Short-Seite: Identifikation guter und schlechter Zeitpunkte für den Aufbau von Short-Positionen
  • Branchenanalyse und Branchenselektion: Welche Branchen gilt es generell zu meiden, welche werden favorisiert? Wie identifiziere ich geeignete Branchen?
  • Risikomanagement: Kriterien für den Ein- und Ausstieg
  • Aktienselektion: Fundamentalanalyse – simple, einfach umsetzbare Vorgehensweise
  • Aktienselektion: Kursbeeinflussende Faktoren, jenseits der Chart-Technik und Fundamentalanalyse
  • Einstieg: Chart-Setups und Timing-Varianten
  • Ausstieg: Initial Stop, Breakeven und Time Stop, Offensiver und Defensiver Ausstieg, Ausstieg auf Basis technischer Setups
  • Tipps für die Praxis
  • Vollständige Beispiele, von der Selektion über den Einstieg bis zum Ausstieg
  • Portfolio- und Money-Management für kombinierte Long/Short Portfolios
Interesse? Dann kontaktieren Sie uns!